SC Sand Frauen bei Facebook
RSS Feed der News

 


31.07.2015 - 12:28 Udo Künster

SC Sand spielt gegen Schweizer Drittligisten


Zusenhofen (uk). Am Sonntag um 16 Uhr bestreitet der Ortenauer Fußball Erstligist SC Sand in Zusenhofen ein Testspiel gegen den Schweizer Drittligisten FC Altstetten/Juventus Zürich. Einen Tag vor dem offiziellen Ende der einwöchigen Trainingspause werden bis auf Christine Veth und die derzeit verletzten Jovana Damnjanovic, Julia Schneider und Louisa Frank alle Spielerinnen dabei sein. Beim Gegner spielt die 15-jährige Melia Akel, die noch in der vergangenen Saison beim VfR Willstätt für die männlichen C-Junioren auflief. Bevor sich Sand vom 12. bis 16. August im Trainingslager in Miesbach und einem Spiel gegen die Zweitligareserve des deutschen Meisters FC Bayern München den letzten Schliff für die am 30. August mit dem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen beginnende Saison holt, stehen am 5. August noch ein Testspiel im Kühnmattstadion gegen die männlichen B-Junioren des Bahlinger SC sowie am 9. August ein weiterer Test gegen das Sander Männerteam an. Eine Woche nach dem Trainingslager bestreitet der SC Sand das DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten TSV Crailsheim.

Frauen_2015
 

 


Druckvorschau

27.07.2015 - 9:23 Udo Künster

Sander Frauen gewinnen gegen den Schweizer Vizemeister


Fußball Allianz Frauen-Bundesliga, Testspiel: SC Sand – FC Basel 4:3 (2:1)

Die Frauen des SC Sand haben den internationalen Vergleich gegen den Schweizer Vizemeister und Vizepokalsieger FC Basel mit 4:3 (2:1) für sich entschieden. Co-Trainerin Claudia von Lanken, die den sich in Urlaub befindenden Sven Kahlert an der Seitenlinie vertrat, setzte einige Spielerinnen auf verschiedenen Positionen ein.

Willstätt-Sand (uk). Erfolgreich ging die erste Vorbereitungsphase des Ortenauer Fußball Erstligisten SC Sand zu Ende. Bevor sich die Spielerinnen in einen einwöchigen Urlaub verabschiedeten, gelang ein Sieg gegen eines der Topteams aus der Schweiz. Die Gäste hielten von Beginn an dagegen und standen sehr offensiv. Sand konnte sich in den ersten 20 Minuten wenig aus der Umklammerung lösen, wobei Jana Vojteková den ersten Konter selbst abschließen musste anstatt den Ball nochmals quer zu legen. Nicht unverdient ging Basel in Führung. Nachdem Maria Korenciova zuerst einen Schuss zur Ecke abwehren konnte, gelang es der Abwehr nicht, den anschließenden Eckball zu klären. Auf Vorlage von Eseosa Aigbogun stocherte Nadine Rolser aus dem Getümmel heraus den Ball zum 0:1 (28.) über die Torlinie. Ein Weckruf für Sand, das nun mehr für die Offensive tat und durch Nina Burger zum Ausgleich kam (32.) Der Neuzugang aus Österreich behielt, aus dem Mittelfeld mit einem langen Pass freigespielt, im Abschluss die Nerven. Sand war am Drücker und hatte noch Chancen zur Führung. Doch erst Dominika Skorankova, die nach einem Sololauf über das halbe Feld Abwehr und Basels Torfrau umkurvte, gelang das 2:1 (41.). Nina Burger verfehlte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff nur knapp das Tor. Das 2:2 (58.) erzielte Lindsey Thomas, die zuerst an Kristina Kober scheiterte, den Nachschuss aber über die Linie zirkelte. Sand erhöhte die Schlagzahl, ließ aber weitere Chancen liegen. Erst Sinah Amann, die einen Rückpass von Claire Savin aus zwölf Meter zum 3:2 (65.)unhaltbar im Tor versenkte, löste den Knoten. Sehenswert war auch die Vorbereitung zum 4:2 (69.). Angela Migliazza legte den Ball quer nach vorne, Nina Burger ließ den Pass zwischen ihren Beinen durch und Dominika Skorankova vollendete. Basel kam mit Hilfe der Sander Hintermannschaft durch Eseosa Aigbogun noch auf 4:3 (78.) heran, was aber gleichzeitig den Endstand bedeutete. „Man hat gesehen, was im Spiel nach vorne schon alles gut funktioniert und für die Defensive werden wir in der zweiten Phase der Vorbereitung eine Formation finden“, sagte Claudia von Lanken.

Aufstellungen:

SC Sand: Korenciova (30. Kober, 60. Gaul); Sandvej (46. Freckhaus), Igwe (46. Migliazza), van Bonn (76. Sandvej), Meier (76. Igwe), Savin (84. van Bonn), Skorvankova (76. Vojteková), Burger (76. Meyer), Vojteková (46. Amann), Meyer (46. Stoller), Vetterlein (46. Zirnstein).

FC Basel: Stadelmann; Sylvestre, Liebhart (66. Scheidegger), Huber (46. Schepis), Herzog (46. Stein), Szarvas (66. Hoti), Seljimi (46. Glaser), Thomas, Mühlebach (18. Rolser), Aigbogun, Bangerter.

Zuschauer: 350.

Tore: 0:1 Rolser (28.), 1:1 Burger (32.), 2:1 Skorankova (41.), 2:2 Thomas (58.), 3:2 Amann (65.), 4:2 Skorankova (69.), 4:3 Aigbogun (78.).


Druckvorschau

21.07.2015 - 5:59 Udo Künster

Sander Frauen gewinnen weiteres Testspiel


Fußball Testspiel: SC Sand Frauen – SG Zell-Weierbach B-Junioren 4:3 (2:1)

Griesheim (uk). Beim Sportfest in der Nachbargemeinde setzte sich Erstligist SC Sand mit 4:3 (2:1) gegen die männlichen B-Junioren der SG Zell-Weierbach durch. Erneut mussten sich die Sander Frauen nach einem neuen Gegner umschauen. Nach Bekanntwerden der Auslosung zur ersten Runde des DFB-Pokals sagte der für Sonntag vorhergesehene Gegner TSV Crailsheim kurzfristig ab. Nach einigen ergebnislosen Bemühungen, ein weiteres Frauenteam als Gegner zu verpflichten, sprang die SG Zell-Weierbach ein. Für Sands Trainer Sven Kahlert nicht unbedingt ein Nachteil: „Die haben gezeigt, dass sie Fußball spielen können, sind teilweise schneller als wir und haben zumeist ein oder zwei Spieler in ihren Reihen, die auch ein Spiel entscheiden können.“ Als Beispiel nannte er Jon Fritsch, der sich bei einigen Aktionen in den Vordergrund spielte und in der Schlussphase mit zwei Torerfolgen den Sander Sieg noch in Gefahr brachte. Nachdem Isabelle Meyer nach fünf Minuten noch am Pfosten scheiterte, erzielte sie nach Flanke von Jana Vojteková mit einem Kopfball das 1:0 (13.) für den Bundesligisten. Der Torwart von Zell-Weierbach stand danach weiterhin im Brennpunkt und lenkte einen Schuss von Nina Burger über die Latte. Daran scheiterte Christine Veth mit einem Schuss von der linken Seite, doch der Ball fiel Dominika Skorankova vor die Beine, die aus 20 Meter mit einer Bogenlampe zum 2:0 erhöhte (30.). Fünf Minuten später verhinderte Kristina Kober mit einer Fußabwehr den Anschlusstreffer. Später klärte Julia Zirnstein nicht energisch genug, verlor den Ball an der Torauslinie und Jona Herb verkürzte mit langem Bein zum 1:2 (38.). Die B-Junioren zeigten keinen Respekt und waren dem Ausgleich nahe. Sven Kahlert wechselte nach der Halbzeitpause durch und Cecilie Sandvej scheiterte nach eine Flanke ebenfalls an der Querlatte. Nach einer sehenswerten Kombination über Christine Veth und Cecilie Sandvej erhöhte Noémie Freckhaus aus kurzer Distanz auf 3:1 (65.). Nina Burger tanzte anschließend an der Torauslinie einen Gegenspieler aus und verlud beim 4:1 (75.) zusätzlich den Torwart mit einem gekonnten Schlenzer. Sand stand danach mit der Dreierkette sehr offen und ermöglichte den B-Junioren noch zwei Anschlusstreffer. Am Mittwoch um 18.30 Uhr spielt der SC Sand in Blieskastel beim Zweitligisten 1. FC Saarbrücken.

Aufstellung SC Sand: Kober (46. Gaul); Zirnstein (66. Meier), Savin (66. Vetterlein), Vetterlein (46. Wendlinger), Meyer (46. Stoller), Amann (46. Igwe), Meier (46. Migliazza), Skorankova, Vojteková (46. . Sandvej), Veth (66. Burger), Burger (46. Freckhaus).

Tore: 1:0 Meyer (13.), 2:0 Skorankova (30.), 2:1 Herb (38.), 3:1 Freckhaus (65.), 4:1 Burger (75.), 4:2, 4:3 Fritsch (81., 86.).


Druckvorschau

20.07.2015 - 14:48 Rainer Marquardt

D-Juniorinnen gewinnen Turnier in Hagsfeld


 

D_Juniorinnen-HagsfeldHi v li: Jasmin Wolf, Zoé Erb, Pia Pieper, Annika Syben, Trainer Rainer Marquardt, 

vorne v li: Laetitia Matt, Jil Thelen, Olivia Laborenz, Rafaela Azevedo,

liegend: Iona Becker

 

 

 

 

D-Juniorinnen gewinnen Turnier des ASV Hagsfeld

Die Vorbereitung auf die im September beginnende neue Saison mit der Teilnahme am Wettbewerb in einer Jungenstaffel (9er-Feld) ist bereits in vollem Gange. So stehen kurz vor den Sommerferien noch zwei Testspiele gegen Jungenmannschaften auf dem Programm. Es war eine willkommene Abwechslung, noch ein Turnier für Juniorinnen zu spielen, das auch prompt gewonnen werden konnte, obwohl nur ein Teil der Sander Mannschaft mit am Start war. Glückwunsch!


 

 

 




 

 


Druckvorschau

18.07.2015 - 15:29 Udo Künster

SC Sand sucht Trainer für das Regionalligateam


Einlaufkinder
 

Willstätt-Sand (uk). Der Ortenauer Fußball-Erstligist SC Sand sucht für die neue Saison schnellstmöglich einen Trainer für die Regionalligamannschaft der Frauen. Voraussetzung ist die B-Lizenz und Erfahrungen in der Arbeit mit Fußballmannschaften. Für weitergehende Informationen ist der sportliche Leiter Dieter Wendling unter Telefon 07852 – 2311 Ansprechpartner.


 

 

 

 


Druckvorschau

14.07.2015 - 21:21 Udo Büstrin

Training mit dem Weltmeister


Training mit dem Weltmeister

Willstätt-Sand (uk). Vom 29. bis 31. Juli 2015 richtet der SC Sand ein Fußballcamp für Mädchen und Jungen zwischen fünf und 15 Jahren aus. Die mobile Fußballschule von Weltmeister Uwe Bein macht drei Tage Station im Sander Kühnmattstadion und wird unterstützt durch die Erstligaspielerinnen des SC Sand. Mittagessen, Trinken und Obst sind in der Gebühr von 89 Euro enthalten. Zudem erhält jeder Teilnehmer als Erinnerung einen Trainingsanzug. Das Anmeldeformular steht auf der Internetseite des SC Sand unter www.scsand-frauen.de oder www.scsand.de. Anmeldeschluss ist am 24. Juli 2015

Anmeldung

Anmeldeformular Training mit dem Weltmeister

 

FormularAnmeldeformular


Druckvorschau

14.07.2015 - 17:55 Udo Künster

Sander Frauen verschenken in letzter Minute den Sieg


Der Ortenauer Erstligist SC Sand bleibt in der Vorbereitung zur Allianz Frauen-Bundesliga weiter ungeschlagen. Am Sonntag verschenkte die Mannschaft von Trainer Sven Kahlert beim 5:5 (2:3) gegen die Männer des SC Sand in der Schlussphase den Sieg.

 Willstätt-Sand (uk). Nachdem das Testspiel der Sander Frauen gegen den Schweizer Erstligisten Grashoppers Zürich kurzfristig abgesagt wurde, wurde ein Vergleich mit der Männermannschaft angesetzt. Der B-Ligist steht erst seit dieser Woche in der Vorbereitung, zeigte aber im schnellen Umschaltspiel seine Stärken. Vor allem Torjäger Johannes Schwab stellte seine Gegenspielerinnen immer wieder vor schwierige Entscheidungen. Seine ersten Treffer vollendete er jeweils nach gelungenen und schnell durchgeführten Kontern. Den 1:2-Anschlusstreffer erzielte Claire Savin mit einem Schuss aus 20 Meter an den Innenpfosten (32.). Unglücklich für Torfrau Sabrina Lang baute Johannes Schwab die Führung zum 3:1 mit einem Heber von der rechten Torauslinie aus, der sich über Sabrina Lang unter die Latte ins Tor senkte. Kurz vor der Halbzeitpause verkürzte Nina Burger nach einer kurz gespielten Ecke zum 2:3. Sven Kahlert, der auf die leicht angeschlagenen Maria Korenciova, Anne van Bonn, Chioma Igwe und Sabine Stoller verzichtete, wechselte nach der Pause durch. Nach einem Doppelpass mit Angela Migliazza erzielte Jovana Damnjanović den Ausgleich. Vier Minuten später brachte der Neuzugang vom VfL Wolfsburg die Frauen mit einem Schuss von der Strafraumgrenze mit 4:3 (84.) in Führung. Nach einem weiteren Treffer von Dominika Skorvankova, vorbereitet durch die als Feldspielerin eingewechselte Torfrau Alexa Gaul, schien der Erstligist den Sieg sicher zu haben. Doch David Koppold wurde beim Anschlusstreffer aus 20 Meter nicht gestört und dem Ausgleich von Johannes Schwab ging ein Ballverlust auf der linken Seite von Noémie Freckhaus voraus. Ein Fehler, den Sven Kahlert nicht durchgehen lassen konnte und dies laut kundtat. „Bei beiden Situationen fehlte die Konzentration. Im Ligabetrieb hätte uns das zwei Punkte gekostet“, sagte Sands Trainer und fügte hinzu: „Egal, wer solche Fehler macht, das darf nicht passieren und wird entsprechend kommentiert.“ Dennoch bewertet er das Testspiel als gelungene Präsentation und er sah einige gute Kombinationen, die zu weiteren Torchancen führten. Am Mittwoch folgt um 18.30 Uhr ein weiterer Test bei der männlichen B-Jugend des FC Emmendingen.

SC Sand Frauen – SC Sand Männer 5:5 (2:3)

SC Sand Frauen: Lang (46. Kober); Zirnstein (67. Vojteková), Vetterlein (46. Wendlinger), Freckhaus (46. Amann), Sandvej (67. Freckhaus), Meier (67. Skorvankova), Savin (82. Gaul), Vojteková (46. Migliazza), Skorvankova (46. Meyer), Veth (67. Burger), Burger (46. Damnjanović).

Tore: 0:1, 0:2 Schwab (5., 28.), 1:2 Savin (32.), 1:3 Schwab (40.), 2:3 Burger (44.), 3:3, 4:3  Damnjanović (80., 84.), 5:3 Skorvankova (88.), 5:4 Koppold (89.) 5:5 Schwab (90.+1).



Druckvorschau

powered by TWIT-CMS 4.1.0
Team Walther - IT

Home | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | FAQ | AGB | Sitemap

MouseOver-Layer